Burlesque

Burlesque - Ein Hauch von Glamour und Verruchtheit


Der Zusammenhang zwischen Burlesque und schwarzer Mode, bzw. Gothic und Punk ist zunächst nicht unbedingt offensichtlich. Aufreizende Varieté Shows haben mit der melancholischen Dunkelromantik oder dem wilden Punk zunächst einmal wenig gemein. Und doch gibt es sie, die Gemeinsamkeiten. Zumindest im modischen Sinne. Als wichtigstes Element darf hier das Korsett, bzw. die Korsage genannt werden. In allen genannten Stilrichtungen bildet es ein optisch zentrales und stilprägendes Kleidungsstück. Unabhängig von Farbe oder Form.

Mit der Bezeichnung Burlesque gehen Begriffe wie Glamour, Stil und Striptease einher. Entsprechend ist auch das modische Erscheinungsbild geprägt. Als erotische Show entstand der Stil im Europa des 19. Jahrhunderts, bei der Tänzerinnen auf der Bühne in Outfits provozierten, die in der damaligen Zeit äußerst verrucht und unschicklich galten wie z.B. Miniröcke. In den 1950er Jahren entwickelte sich der Burlesque-Stil weiter und bildete auch spezielle Formen aus, wie z.B. die Pin-Up-Kultur.

Optisch betont und in den Vordergrund gestellt, werden stets die weiblichen Rundungen. Neben einem Korsett oder einer Korsage stellen verspielte Accessoires mit Federn und Spitze weitere wesentliche Elemente der Burlesque Mode dar. Hinzu kommen Taillenslips oder Panties. Mal mit Rüschen oder Spitze, mal mit klassischen Nadelstreifen. Das Outfit der glamourösen Diva wird perfektioniert durch die unverzichtbaren Handschuhe, sowie sehr feminine Verzierungen wie Perlen, Schleifen Quasten und Federn. Schlicht: Modisch betrachtet ist Burlesque die Kunst, ohne wirklich „Etwas“ zu zeigen, einen weiblich-verführerischen Mix aus Erotik, Stil und Glamour zu schaffen.

Die bezaubernde Show der schönen Lady

Burlesque ist unweigerlich mit einem klassischen Bild verbunden. Paris in den 50er Jahren. Das weltberühmte Varieté-Theater Moulin Rouge. Zahlreiche, junge und nur leicht bekleidete Tänzerinnen, die mit Korsetts und kurzen, sehr kurzen Röcken bekleidet zu beschwingter Musik gleichzeitig, in einer Reihe tanzend die Beine schwingen. Das wirkt sehr pompös und locker leicht. Die Dekolletés sind tief und zeigen gerne viel Haut. Die Röcke haben transparente Schleppen. Federn, oder Federboas, Ketten und Perlen zieren die schönen, aufreizenden Körper und auf den Köpfen tragen die Damen kleine Hütchen. Diese Fascinators haben die Form von kleinen Zylindern oder sind mit Spitze und anderen kleinen, verspielten Details geschmückt. Strümpfe mit Strapsen oder feine, transparente Strumpfhosen mit Spitze zieren die endlos langen Beine. Alles wirkt äußerst ästhetisch und reizvoll. Verwunderlich scheint immer wieder zu sein, wie es die Damen schaffen, stilsicher solch tänzerische Akrobatik in diesen High Heels zu vollbringen.
Dann verlassen die Damen die Bühne, das Licht wird gedimmt und es wird still im Saal. Nach einer kurzen Pause ertönt in sanften, gehauchten Klängen die unverwechselbare Stimme von Marilyn Monroe mit „I wanna be loved by you“ und in der Mitte der Bühne steht eine weiße, kunstvoll geschwungene Badewanne. Die Nebelmaschine leistet ganze Arbeit und umhüllt die Szenerie mit einem geheimnisvollen weißen Schleier. Anmutend und mit langsamen, grazilen Bewegungen schreitet eine Femme Fatal ins Bild. Jeder Schritt verursacht kleine Wirbel im künstlichen Nebel. Der helle, weiße Scheinwerferspot erfasst die erotische Schönheit in vollem Glanz und lässt sie nicht mehr aus seiner Mitte. Sie hat Ausstrahlung. Ihr weiblicher Körper wird geziert von einer halbtransparenten Überbrustkorsage mit Blütenverzierung. Sie trägt einen aufreizenden Taillenslip im Lingerie-Style, der ihr einen durchaus unschuldigen Look verleiht und das Gesäß mit verspielten Rüschen gekonnt in Szene setzt. Die langen Beine stecken in Netzstrümpfen, die mit Strumpfhaltern ein optisches Highlight sind. Das ist Burlesque! Sie trägt über den Schultern ein kurzes Bolero-Jäckchen aus schwarzer, transparenter Spitze. Ihr Gesicht wird von einem kleinen Schleier verhüllt, der an ihrem süßen, verspielten, kleinen Hütchen auf ihrem Kopf festgemacht ist. Um den Hals trägt sie ein glamouröses Halsband in Form eines Chokers aus zarter Spitze, mit kleinen Samtschleifen und Stoffröschen. Ein besonderes Highlight dieser atemberaubenden Erscheinung sind die schwarzen, glänzenden Samthandschuhe, die über die Handgelenke, bis zu den Ellenbogen reichen. Sie inhaliert den Rauch aus einer Zigarettenspitze, die sie kunstvoll zwischen den Fingern hält und bläst ihn betont achtlos in die Luft.

Burlesque ist Eleganz und pure Schönheit

Das Lächeln dieser Göttin der Nacht ist einnehmend und mit federleichten, langesamen Schritten, erobert sie die Bühne und den ganzen Saal und verzaubert das gesamte Publikum. Mit gekonnten, verspielten Bewegungen beginnt sie sich Stück für Stück ihrer kunstvollen Accessoires und ihren scheinbar überflüssigen Kleidungsstücken zu entledigen. Völlig fasziniert scheint das gesamte Theater in eine Art Trance verfallen zu sein, als sie schließlich mit beinahe nichts mehr am Leib, langsam in die Badewanne steigt. Mit einem letzten Lächeln taucht sie im schaumbedeckten Wasser unter, während sich der Vorhang senkt.

 

Seite 1 von 4
Artikel 1 - 25 von 76

Unsere Marken

Pentagramme
RQ-BL
Dracula Clothing
Devil Fashion
Dark in Love
Eva Lady
Grey Velvet
mondin
Killstar
Necessary Evil
Phaze
Punk Rave
Restyle
PYON PYON
Sinister
Vintage Goth