goth@work - Schwarz zur Arbeit - geht das und wenn ja, wie viel?

Veröffentlicht am: 13.09.2020 21:53

Gothic sein ist eine Lebenseinstellung und wer diesen anmutigen Stil intensiv lebt, möchte sich natürlich rund um die Uhr in seiner eigenen Haut wohl fühlen. Da gehört es selbstredend eigentlich auch dazu, seine "schwarze Gesinnung" auch auf der Arbeit optisch auszuleben. Doch wie viel Schwarz verträgt eigentlich der eigene Arbeitsplatz, die Kollegen und die Kunden? Wenden wir uns diesem spannenden Thema doch einmal etwas genauer zu!

Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Kleider?

Als Ärztin oder Krankenpfleger im Operationssaal, bei der Feuerwehr im Löscheinsatz oder als Polizist im Dienst hat ein individualistisches schwarzes Outfit sicherlich nichts verloren. Auch an einem Bankschalter oder in der Bäckerei an der Bedientheke dürfte ein gruftiges Styling für einige Irritationen, vor allem auch bei einem engstirnigen Arbeitgeber, sorgen. Doch wer in einem kaufmännischen Bereich, vielleicht sogar ohne Kundenkontakt, tätig ist, mag vor allem nach der langen corona-bedingten Home-Office Phase doch ein wenig Lust verspüren, sich auch auf der Arbeit weiterhin "ganz normal schwarz" zu kleiden. Wenn der Chef und die lieben Kollegen das allerdings bis dato nicht so gewohnt waren, könnte es sinnvoll sein, die Herrschaften raffiniert peu á peu an Dein wahres (bleiches) Gesicht zu gewöhnen!

Schwarz geht einfach immer - wenn man es richtig anfängt!

Thank Goth gibt es zahllose dunkle Styles und Looks, die von „normalen“ Menschen zwar als sehr düster und von der Norm abweichend wahrgenommen werden, aber dennoch in keiner Weise abschreckend oder gar bedrohlich wirken. Viele namhafte Szene-Labels bieten hochwertige Bekleidungsstücke, die sich nicht nur für den privaten Alltag, sondern auch für einen Corporate Gothic Look hervorragend eignen! Ein schmal geschnittene Killstar Bleistiftrock, eine feminine Punk Rave Rüschenbluse, eine romantische Dark in Love Schößchenjacke mit Schwalbenschwanz oder ein zartes Nu Goth Skaterkleid, damit springt eine gotische Businessfrau dem Betrachter ganz sicher attraktiv positiv ins Auge. Doch nicht nur für berufstätige Gothic-Ladies, auch für den männlichen Büro- oder Verwaltungsangestellten mit dunkler Seele bietet sich ein edles Styling mit einer Schnürhose aus Brokat oder Leder, klassisch geschnittenen schwarzen Hemden und viktorianisch inspirierten Westen an. Attraktive und hochwertige (schwarze) Kleidung zeugt schließlich für Stil und hohen persönlichen Anspruch. Also genau das, was sich ein Chef von seinem Angestellten letztendlich wünscht!

Mit den richtigen Accessoires finstere Akzente setzen!

Du hast erste eine erste "Verfinsterung" Deiner Berufsbekleidung vorgenommen und die allzu verwunderten Blicke Deiner Arbeitskollegen und Kunden bleiben aus? Prima, dann kannst du Dein schwarzes Business-Outfit ja mit weiteren mystisch eleganten Elementen kunstvoll ausschmücken, wie einer dekorativen Halskette mit nostalgischer Kamee oder edlen Ringen mit antik gestalteten Fassungen.

Natürlich solltest du düstere Accessoires im Berufsleben immer mit Bedacht einsetzen. Religiöse Elemente solltest Du zum Beispiel mit Blick auf den Glauben Deines beruflichen Umfelds nur sehr sparsam nutzen. Greife besser auf keltische Insignien oder viktorianische Symbolik zurück, die zwar auch (für Szene-Kenner) eine eindeutige Aussage haben, in der öffentlichen Wahrnehmung aber nicht so verpönt sind.

Beim Schuhwerk gilt: weniger ist mehr!

Wer sich gerne mit einem gepflegten schwarzen Styling schmückt, kommt logischerweise auch nicht um passendes Schuhwerk herum. Derbe Boots und XXL-Plateauschuhe sind aber eher für das gotische Privatleben und nicht für den schnöden Büroalltag geeignet. Die stilsichere Gothic-Lady greift darum besser zu leichteren Schnürstiefeln oder schlichten schwarzen Pumps, der dunkle Geschäftsmann trägt auf der Arbeit klassisch schwarze Schnürschuhe oder Slipper, wobei aber auch die guten alten Doc Martens mittlerweile absolut gesellschaftsfähig geworden sind.

So findest Du die passende Business Goth Bekleidung!

Unser kleiner Einblick in den Business Goth Alltag hat Dir richtig Lust gemacht, Dein wahres Selbst auf der Arbeit zu präsentieren? Du suchst nun die richtige Bekleidung oder adäquate Accessoires für Dein neues "normales" Arbeits-Styling? Dann stöbere doch direkt durch das facettenreiche Düster-Angebot von Boudoir Noir und lasse Dich von unseren dunklen Modevorschlägen sachkundig inspirieren. Kleine Anmerkung am Rande: Menschen, die sich wohl in Ihrer Haut (und der Kleidung darüber) wohl fühlen, arbeiten übrigens auch viel besser!

Foto: ©shutterstock

Kategorie: Info Allgemein